presse | freunde | newsletter
 
 
 
Theaternacht Hamburg

 

Extra  

Ein Mix aus Theater, Musik und Tanz

Am Samstag, den 10. September 2016 heben die Bühnen der Hansestadt kollektiv ihre Vorhänge, um den erwarteten rund 15.000 Besuchern in einer beispiellosen Vielfalt Szenen und Ausschnitte aus ihren Programmen zu präsentieren und Lust auf kommende Produktionen zu machen. EIn Ticket gewährt Eintritt in alle an der Theaternacht beteiligten 41 Spielstätten und gilt zudem am Veranstaltungstag als Fahrschein für das gesamte Bus- und Bahnnetz Hamburgs, inklusive der sechs Shuttlebus-Linien, die am
10. September die Häuser miteinander verbinden werden.

 

u.a. mit
Raphaela Andrade Cordova
Avery-Jay Andrews
Nadine Antler
Claire Blanc
Andreas Christ
Swaantje Gieskes
Knut Kalbertodt
Alice Klüger
Anouk Lehner
Clemens Mädge
Mela
Finn Moriz
Quirin Nebas
Sebastian Prasse
Youssef Rebahi-Gilbert
Meike Schmidt
Euseon Song
Patti Stiles
Roland Walter
Andree Wenzel
Anna Zolotarova

Samstag
|
10.09.2016
|
ab 19:00 Uhr
   
       
   

  Wir sind in die Welt gevögelt, können aber nicht fliegen – Teil II
Schauspiel
 

Die auf Franz Xaver Kroetz’ Stück „Die Eingeborene“ basierende Figur der Irmi - als Reinkarnation des historisch-anarchischen Kaspers – mit ihrem Leben, Lieben und Leiden geht in die nächste Runde! Mit dabei diesmal ihr zweites Kind Bärbel, ihr neuer Lebenspartner Hans und die überforderten Mitarbeiter vom Jugendamt. Das kann ja nicht Mit Überzeichnung wird die Absurdität des Lebens auf die Spitze getrieben, Irmi mit treibender Musik durch's Leben und über die Bühne gehetzt. Es wird geherzt und gescherzt, gefurzt und gestorben, belogen und betrogen in diesem Kasperltheater für große Menschen - eine Sozialgroteske über das marode Kinderschutzsystem in Deutschland.


19:00 - 19:30
23:05 - 23:35
 
       
       
       

  Steife Brise & Friends – Chance World Impro
Impro-Theater
 

Die Steife Brise, Hamburgs stärkstes Improtheater, präsentiert ausländische Gäste aus der Improszene. Eine Liaison unter global agierenden Impro-Künstlern lädt das Publikum in englischer Sprache dazu ein, sich durch internationale Spiele bereichern zu lassen. Gast der Steifen Brise zur Hamburger Theaternacht ist Patti Stiles aus Melbourne. Sie ist künstlerische Leiterin von Die Nasty (AU) & Co-Künstlerische Leiterin von Secret Impro Theatre, beide in Melbourne, Australia. Sie war Schülerin von Keith Johnstone, dem Begründer des internationalen Improvisationstheaters.


19:35 - 20:05
       

  Allen Gefallen
Neuer Zirkus
 

In dieser Inszenierung spielen alle mit! In ALLEN GEFALLEN geht es um das Beobachten und Deuten. Aber Vorsicht! Jede Beobachtung kann so oder auch genau anders gedeutet werden. ALLEN GEFALLEN ist eine Allegorie der Reise durch das Leben, die wir alle anzutreten haben. Und während die Zeit rennt, stellt sich stets die Frage: ist alles das bedeutsam? Oder bedeutet alles nichts? Sehen Sie selbst!


20:10 - 20:40
21:20 - 21:50
 
       
   

  Clash back /hormigón
Flamenco-Performance
 

Beton ist das Korsett, das den Alltag der Großstadt umgibt. In Hochhäusern, Tunneln, Brücken. Hart und grau trägt er, stört den Blick
in die Weite und schützt vor Witterung. Man ist ständig von diesem Material umgeben, doch es wird fast nie wahrgenommen.
Zwei zeitgenössische Flamencotänzerinnen und ein Schlagzeuger setzen sich mit diesem Werkstoff auseinander und erforschen tänzerisch, performativ, percussiv seine Widerstandsfähigkeit und seinen Klang.


21:55 - 22:25
 
       
       

  Moving Stills
Performance
 

Wie lässt sich die Qualität eines Bildes in Bewegung übersetzen?
Es ist Abend, es schneit und ein Sternenhimmel ist zu sehen.
Ein junges Mädchen tanzt mit Leichtigkeit in einem festlichen weißen Kleid durch die Schneeflocken. Ein Bild aus dem Film: "Edward mit den Scherenhänden" von Tim Burton:
leicht, durchlässig, komplex und frei.
Dieser Sinneseindruck geht in den Körper über und bestimmt die Bewegungsqualität.
Es tanzen fünf internationale Tänzerinnen aus den USA, Deutschland, Schweiz, Südkorea und Frankreich. Zusammen haben Sie das Kibbutz Contemporary Dance Journey Program
in Israel absolviert.


20:45 - 21:15
 
       

  Australischer Frost
Lesung
 

Eine Wohnung, zwei Bewohnerinnen und der allgegenwärtige Nachhall einer dritten, längst ausgezogenen Person. Ein Stück, das die Komplexität und Widersprüchlichkeit der Frau als Mutter in der Beziehung zu ihren Töchtern darstellt. Das Vertuschen von Missständen im Verhältnis von Mutter und Kind sowie im Umgang mit sich selbst zieht sich hier ganz offensichtlich durch Generationen. Muster und Mechanismen machen es schwer, gewohnte Beziehungsstrukturen zu brechen.  Mädges Thema ist notwendig und brandaktuell im Hinblick auf die Forderung der Gesellschaft nach Glückseligkeit, die sich nicht erzwingen lässt.


22:30 - 23:00
 
       
       

  Roland Walter & Mela – Skin and Earth
Performance
 

Erde und Haut. Welche Auswirkungen hat das Element Erde auf das Wohlbefinden des menschlichen Körpers? Welcher innerer, sehr persönlicher Prozess wird dadurch ausgelöst und bewusst durchlebt?
Was bringt die Erforschung des anderen Körpers über das Element Erde mit sich, und inwiefern verändert sich der Seinezustand der Performer durch diese Fusion?


23:40 - 00:10
 
       
       

  Freund von Anton
Singer-Songwriter
 

Freund von Anton ist die Rückkehr oder Neugeburt des realistischen Songpoeten, des Klavierspielers, der sein Instrument liebt und gleichzeitig zertrümmert, des Sängers, der singt als wäre es immer sein letztes Lied. Und wenn die Mundharmonika erklingt, fühlt man sich wie in einer anderen Zeit. Freund von Anton sitzt zwischen vielen Stühlen (er wurde schon mit dem jungen Leonard Cohen, Randy Newman und Ben Folds verglichen) und doch auf seinem ganz eigenen.


00:20 - 00:50
 
       
       
   
Ticketpreis im Vorverkauf 01.07.– 09.09.2016: 15,- €
Ticketpreis am Veranstaltungstag 10.09.2016: 17,- €
   
     

Tickets gibt es an allen Theaterkassen der beteiligten Häuser ohne Aufschlag- Gebühr, an allen Vorverkaufsstellen kommt die jeweils übliche Systemgebühr dazu.