presse | freunde | newsletter
 
 
 
Der Bär als Tenor

 

Extra   Fotos monsun theater

   

Die Bergmannskuh, der Schwan auf der Alster, der Bär als Tenor …
Wer hätte nicht gern Fred Endrikat live auf der Bühne erlebt?
Allein: Fast 90 Jahre ist es schon her, als er Joachim Ringelnatz im Münchner Kabarett „Simpl“ beerbte und die Unsinnspoesie im Stil von Christian Morgenstern zu neuen Höhepunkten führte.
Artur Dieckhoff und Artur Wiener haben Endrikats Couplets nun wiederentdeckt, mit Bleilettern gesetzt und im Farbholzschnitt illustriert.

„Wir lieben das pralle Leben, die runden Formen und die starken Farben. Wild und gefährlich! Unsere Holzschnitte haben Kraft, Schwung und geschmeidige Eleganz, ganz gleich, ob es sich um Elefanten oder Meerjungfrauen handelt!“ Kurzum: Handpressendruck vom Feinsten.
Maegie Koreen hat Endrikats animalische Verse vertont und bringt sie mit Andreas Brucker auf die Bühne.


Eine musikalische Buchvorstellung also, alles in allem: frech, heiter, aktuell – ein Hauch von Unsinnspoesie.

 

Bild & Buch
Artur Dieckhoff
Artur Wiener

Gesang
Maegie Koreen

Piano
Vlad Kalina

Erzähler
Andreas Brucker

Sonntag
|
30.04.2017
|
19:00 Uhr
 
   
       
       
VVK 13,90 € І 10,40 € · AK 14,50 € І 11,00 €