presse | freunde | newsletter
 
 
Dokumentarfilm: Merci Patron! (Danke Chef!)
[Französisch mit dt. UT]

 

Extra   Fotos monsun theater

Im Rahmen des deutsch-französischen Festivals Arabesques
   

Kann die Legende von David gegen Goliath heute noch geschehen? Am Standort Poix-du-Nord in Nordfrankreich produzierten Serge und Jocelyne Klur Herrenanzüge der Luxus-Marke Kenzo. 2007 entschied Bernard Arnault, der Hauptaktionär der LVMH-Gruppe, die Produktion jedoch nach Polen zu verlagern. Seitdem sind die Klur arbeitslos, leben von 400 Euro im Monat und ihre Schulden wachsen stetig an. Im Winter heizen sie nur noch das Wohnzimmer ihrer Wohnung, welche die Amtsdiener wegen Überschuldung zu pfänden drohen.

Der Journalist François Ruffin sieht hier eine spannende Mission. Mit Hilfe der ehemaligen Gewerkschaftsvertreterin von Poix-du-Nord fordert er 35.000 Euro Entschädigung, um die Schulden der Familie Klur zu begleichen. Aber was können zwei Arbeitslose, eine Krankenwagen-fahrerin und der Chef-Redakteur einer unbekannten Wochenzeitung (»Fakir«) gegen den reichsten Mann Frankreichs ausrichten? Sehr viel. Mit Tricks und viel Humor gelingt es dem Quartett, den Hauptaktionär zur Kasse zu zwingen.

Danke Chef, die satirische Doku à la Michael Moore war trotz Zensur ein riesiger Erfolg in Frankreich. Am 31. März wurde der Film auf der Pariser Platz der Republik gezeigt, wo die Demonstranten von Nuit Debout sich versammelt hatten und zum Zündfunke der sozialen Bewegung wurde.

 

Regie
François Ruffin

Samstag
|
18.02.2017
|
19:30 Uhr
 
     
       
       
VVK · AK 8,00 € І 6,00 €