presse | freunde | newsletter
 
 
 
A Sunday afternoon of music, song and poetry

 

Extra   Fotos monsun theater

WestWords: Das erste Irische Literaturfestival in Hamburg
   

Am Sonntag rundet ein „Afternoon of Music, Song and Poetry in English und German“ das Festival gebührend ab: Der irische Singer/Songwriter Martin Burns und der klassische Violinist Ian Mardon, Mitglied der Hamburg Chamber Players, leiten WestWords literarischen Höhepunkt musikalisch ein:
Im Anschluss werden der gefeierte Lyriker und gebürtige Hamburger, Jan Wagner, mit seinem irischen Kollegen, dem über die Grenzen Irlands hinaus bekannten und ebenfalls preisgekrönten Autor Matthew Sweeney, u. a. aus dessen neuen Buch „Hund und Mond“ lesen. Wagner und Sweeney sind ein eingespieltes Team; Jan Wagner hat bereits mehrere Werke Sweeneys ins Deutsche übersetzt.

Matthew Sweeney stammt aus der irischen Grafschaft Donegal. Er studierte in London und Freiburg, wo er sich mit der deutschen Literatur, insbesondere mit der Lyrik des 19. und 20. Jahrhunderts beschäftigte. Seit den 1980er Jahren veröffentlichte der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller zahlreiche Gedichtbände und Kinderbücher. Sein Gedichtband „Rosa Milch“ erschien 2008 in Deutschland beim Berlin Verlag in einer bilingualen Version, mit deutschen Übersetzungen von Jan Wagner. Sein neuestes Werk „Hund und Mond“ wird 2017 beim Hanser Verlag erscheinen, erneut mit Übersetzungen von Jan Wagner.

Jan Wagner wurde in Hamburg geboren und lebt heute in Berlin, wo er als Übersetzer, Kritiker und Dichter tätig ist. Er studierte Englisch und Amerikanistik in Hamburg und am Trinity College in Dublin. 2015 gewann er mit seinem Lyrikband „Regentonnenvariationen“ den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik. Neben den Werken Sweeneys hat er auch Gedichte von Charles Simic und James Tate ins Deutsche übersetzt
 

Foto
Alberto NovellI
Villa Massimo

Lesung
Matthew Sweeny
Jan Wagner

Text
Matthew Sweeny
Jan Wagner
Terry McDonagh

Musik
Martin Burns
Ian Mardon

 

Sonntag
|
21.05.2017
|
16:00 Uhr
 
   
       
       
VVK 10,00 € · AK 12,00 €