presse | freunde | newsletter
 
 
 
The Parting Glass

 

Extra   Fotos monsun theater

WestWords: Das erste Irische Literaturfestival in Hamburg
   
Dermot Bolgers vielgepriesenes Stück „The Parting Glass“ spielt an dem berühmt-berüchtigten Abend, als Thierry Henry durch das zweimalige illegale Schlenzen des Handgelenks den Abschied Irlands aus der Fußball-Weltmeisterschaft herbeigeführt hat. Bolger verwendet Henrys „sleight of hand“ als Metapher für die Irreführungen, denen die Iren in Zeiten des Keltischen Tigers zum Opfer fielen.
Der Protagonist Eoin, der in den 80er Jahren auf der Suche nach Arbeit nach Hamburg ausgewandert war (hiervon berichtet Bolgers früheres Werk, das weltweit aufgeführte Theaterstück, „In High Germany“), kehrt in „The Parting Glass“ mit Frau und Sohn nach Irland zurück – gerade als der Höhepunkt des Aufschwungs in die große Wirtschaftskrise übergeht.
Das Stück spiegelt das wiederkehrende irische Motiv der Auswanderung wieder, ein Zyklus, der noch vor kurzem als für immer der Geschichte zugehörig gehalten wurde.
Mit Ray Yeates als Eoin ist „The Parting Glass“ eine kraftvolle, leidenschaftliche und humorvolle Meditation über Eoin in der Mitte des Lebens, und über Irland inmitten der Krise; ein schneidendes Hinterfragen von Freundschaft, Familie und Anglo-Irish Bank Aktien.

Pressestimmen:
‘Eine seltene Leistung – Irish Times
‘Eine bemerkenswerte Erzählung– Sunday Business Post
‘Ein exquisites Zusammentreffen von Humor und Tragödie, dieses Stück ist eine Symphonie der Gefühle, die oft mitten in einem urkomischen Witz sein eigenes herzzerreißendes Crescendo erreicht. Diese Art von Arbeit schneidet über alle Grenzen hinweg durch das Herz der menschlichen Erfahrung.“ NYCTHEATRE.COM
 

Spiel
Ray Yeates

Text
Dermot Bolgers

Freitag
|
19.05.2017
|
20:00 Uhr
 
   
       
       
VVK 10,00 € · AK 12,00 €